Bassin d’Arcachon

Aujourd’hui c’est le lapin cycliste.

Heute steht eine Fahrrad-Etappe auf dem Programm. Das Leihrad (natürlich kein E-Bike!) ist grundsätzlich gut, aber die Sattelhalterung ist nicht sehr fest – oder meinem Gewicht nicht gewachsen (oha… wenn ich jetzt schon zu fett bin… die Gegend, in der ich mich mit Gänseleber stopfen lassen möchte, kommt doch erst…). Jedenfalls muß ich alle drei, vier Kilometer den Sattel nachjustieren bzw. 20cm höherstellen. Mit der Zeit nervt das etwas. Auf 47,06 Kilometer bringe ich es dennoch; kein Radmarathon also, aber ok.

Die Strecke geht von Le Teich nach Pyla-sur-Mer und über Arcachon wieder zurück. Ein Großteil davon auf schönen Radwegen.

Wie man sieht, spielt auch das Wetter mit. Die für heute angekündigte Regenfront jedenfalls ist angenehmerweise nachts durchgezogen.

2 Kommentare zu „Bassin d’Arcachon

  1. Mooooment mal, das soll doch wohl keine verkehrssichere Mitführmöglichkeit für den Hasen auf einem Fahrrad darstellen?!? So – und mit der kaputten Befestigung der Sattelstütze – wird das natürlich nichts mit “Allez, allez!”.

    1. Der Hase ist da natürlich nicht geblieben. Das ließe meine in bezug auf den Hasen sehr ausgeprägte Verlustangst nicht zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*