Irschenberg

Damit die Rückfahrt nicht so lange wird: Zwischenhalt in Irschenberg in Bayern. 

An Irschenberg rauschen die Allermeisten nur vorbei, denn die A8 München – Salzburg verläuft unmittelbar südlich des Ortes. Wer hier anhält, macht das höchstens an der Raststätte Irschenberg. Dabei ist zum einen das Dorf selbst sehr hübsch, zum anderen gibt’s einen Aussichtspunkt. Von hier aus blickt man auf die Wallfahrtskirche Wilparting und die Alpen mit Benediktenwand, Kampenwand, Wildem Kaiser usw.

Ist das schön! Und das Wetter tut sein übriges dazu, denn die herannahende Gewitterfront erweist sich zwar als ausgesprochen naß, aber auch als sehr photogen.

Und hinterher scheint ja auch gleich wieder die Sonne.

Als Tourabschluß gibt es also nochmal ein richtiges Highlight, vor allem ein landschaftliches. Und auch ein Spaziergang in den Ort lohnt sich.

Hier gibt es einen kleinen Dorfplatz mit Kirche, Rathaus und Bäckerei drumherum. Und vor allem sitzt hier die Dorf-Resi, der der Reisehase (hier: der Resihase) direkt mal sagen kann, wie gut es ihm hier gefällt.

Mais maintenant un dernier regard pour le lapin voyageur avant le retour (et les dernières 400 kms du tour).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*