Eisenerz

Eisenerz heißt nicht umsonst so: Die Kleinstadt liegt am Fuß des Erzberges, wo schon im Frühen Mittelalter Erz abgebaut wurde und heute eine mächtige Tagebauanlage entstanden ist. Der terrassenförmige Erzberg beherrscht das Stadtbild.

Der Erzabbau existiert noch, aber die Stadt leidet unter dem Strukturwandel: Die Einwohnerzahl sinkt rapide, das örtliche Krankenhaus wird demnächst geschlossen, die Stadt ist hoch verschuldet. Dabei ist Eisenerz eigentlich ein sehr hübsches Städtchen, das schön gelegen ist und einige Sehenswürdigkeiten aufweist, u.a. die Wehrkirche St. Oswald und den Schichtturm aus dem 16. Jh., der den Bergleuten den Schichtbeginn anzeigte und der Brandüberwachung diente.

Und falls die Bilder dem einen oder anderen bekannt vorkommen: Hier in Eisenerz wurde der Krimi-Vierteiler “Pregau – Mörderisches Tal” gedreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*